Wasser ist ein knappes Gut!

Das Heizen mit Holz ist eine ökologisch sinnvolle Alternative!

Welche Technik zum Heizen mit Holz soll ich wählen?

Wasser ist ein knappes Gut!

Wasser ist ein knappes Gut! Und dann liest und hört man aber, dass drei Viertel der Erdoberfläche mit Wasser bedeckt sind? Wollte man dieses Volumen als Zahl ausdrücken, wären es 1,4 bis 1,5 Milliarden Kubikkilometer Wasser! Von diesem gewaltigen Volumen sind allerdings nur ca. 3% für den Menschen als Süßwasser genießbar.

Ein immer höherer Aufwand muss heute betrieben werden, um das Wasser von Stoffen wie zum Beispiel Nitraten oder Pestiziden zu reinigen um es als Trinkwasser anbieten zu können. Man kann allerdings durch relativ einfache Möglichkeiten seinen eigenen kleinen Beitrag leisten, um Wasser zu sparen und auch den Geldbeutel zu schonen.

Der Einsatz einer Regenwasser-Rückgewinnungsanlage trägt dazu bei, dass weniger Trinkwasser benötigt wird und senkt auch Ihre Grundbesitzabgaben. Denn ärgerlicher Weise werden die Kosten für Niederschlagswasser (Regen und Schnee) in die Grundbesitzabgaben einbezogen. Wer also eine Regenwasser-Rückgewinnungsanlage nutzt, kann selbst den Regentagen noch etwas Gutes abgewinnen, nämlich das Wasser für die folgenden Anwendungsbereiche sammeln:

Gartenbewässerung; Nutzung für die Waschmaschine; Toilettenspülung; etc.

Das Regenwasser, was in einer Zisterne gesammelt wird, kann sicherlich auch noch für die unterschiedlichsten anderen Anwendungsbereiche zum Einsatz gebracht werden.

Das Heizen mit Holz ist eine ökologisch sinnvolle Alternative!

Das Heizen mit Holz ist so alt wie die Erfindung des Feuers. Die heute vorhandenen Technologien zum Heizen mit Holz stellen eine ökologisch sinnvolle Alternative zu den sonst bekannten Energielieferanten, wie Kohle, Heizöl oder Gas dar.

Holz hat eine große Besonderheit, es handelt sich um einen so genannten kohlendioxidneutralen Brennstoff:

Beim Wachsen eines Baumes wird eine bestimmte Menge Kohlendioxid (CO2) gebunden. Beim Verbrennen wird ausschließlich diese Menge an CO2 wieder freigesetzt und auch bei der Verwesung würde nur diese Menge an CO2 wieder freigesetzt werden.

Bei der Verbrennung anderer fossiler Brennstoffe ist die freigesetzte Menge an CO2 wesentlich höher.

Welche Technik zum Heizen mit Holz soll ich wählen?

Es gibt unterschiedliche Techniken in der Holzverbrennung, so z. B. die so genannte Holz-Vergasertechnik und die Heiztechnik mit Holz-Pellets.

Bei der Holz-Vergasertechnik wird das Gas, welches bei der Holzverbrennung entsteht, genutzt.

Ganz im Trend liegt auch die Nutzung von Holz-Pellets. Die Presslinge werden aus Holz hergestellt, das bei der holzverarbeitenden Industrie als Abfallprodukt anfällt. Diese Presslinge sind frei von Bindemitteln, etwa 3 cm lang und entsprechen im Durchmesser etwa dem eines Bleistiftes. Da in unserem Land ja nichts ohne Norm geht, ist die Beschaffenheit der Pellets in der  Pellets-Norm DIN 51731 genau geregelt.

Die Lagerung ist auch nicht komplizierter als bei einer Ölheizung, man kann z. B. auch den alten Tankraum dafür benutzen. Pellets setzen nur ca. 10% der Schwefelmenge frei, die bei der Ölverbrennung entsteht.

Die heute vorhandenen Geräte zur Verbrennung von Holz-Pellets sind mit einer vollautomatischen Zündung und einer Leistungssteuerung durch Holzmengenregulierung (z. B. durch eine Förderschnecke) ausgestattet. Sie verbrennen die Pellets sehr rückstandsarm und führen sogar eine Selbstreinigung durch (Rückstände brauchen nur sehr selten entfernt zu werden). Darum sind diese Geräte eine echte Alternative zur Gas- Öl- und Kohle-Feuerung.

Öko-Bereich der fellner GmbH, Lübeck
Öko-Bereich der fellner GmbH, Lübeck

fellner gmbh 

 

Wussten Sie, dass ...?

... Holz-Pellets einen Energieinhalt von etwa 5 Kilowattstunden pro Kilogramm haben? Dies entspricht 500 ml Heizöl oder einfacher: 2 Kg Holz-Pellets ersetzen 1 Liter Heizöl!

Wussten Sie, dass ...?

... die Asche bei der Verbrennung von Holz- Pellets nur etwa 0,5% ihres anfänglichen Gesamtgewichts hinter- lässt und sogar noch als gutes und völlig ökologisches Düngemittel eingesetzt werden kann?

Wussten Sie, dass ...?

... durch die Nutzung von Regenwasser für die Waschmaschine auch Waschmittel einspart werden kann? Denn durch den geringeren Härtegrad des Regen- wassers kann das Waschmittel sparsamer dosiert werden!

 

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

Bildergalerie zum Thema

Für weitere Bilder hier klicken
 

Das Wetter von Morgen

 

Mit Google suchen

Google Startseite