15 September 2008

 

Warum sind Vakuum- Röhrenkollektoren überlegen?


Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von Solaranlagen. Warum soll man sich für den Einsatz einer Solaranlage mit einer höheren Effizienz entscheiden, wenn es auch billige Solaranlagen gibt?


Fachbericht: Überlegenheit von Vakuum- Röhrenkollektoren
Warum soll man sich eine Solaranlage mit Vakuum- Röhrenkollektoren zulegen?
Diese Frage soll hier mal genau beleuchtet werden.
Hier werden Antworten auf die Fragen gegeben, warum es sich auf jeden Fall lohnt, den Vakuum- Röhrenkollektor einzusetzen. Billig ist beim Einbau eher nicht gut, eher verbirgt sich dahinter eine Fehlentscheidung.

Lesen sie den Fachbericht als PDF- Datei.


VakuumRoehrenkollektor_optimal.pdf

07 September 2008

 

Die Sonne kommt- Der Speicher bleibt!



Wer will die Energie der Sonne nicht anzapfen? Das dachte sich auch einer unserer Kunden. Ihm sind die Kosten für das Heizöl einfach zu hoch geworden.

Neue Solaranlage in der Siedlung Lübeck- Dornbreite

Die Heizungsanlage wird mit Heizöl befeuert, dier Brennstoff wird bekanntermaßen immer teurer und auch Preisstürze lassen sich nicht erklären. So werden wir ungewollt zum Spielball der Börsen. Da lag die logische Konsequenz doch auf der Hand, etwas dagegen zu tun. Der Kunde befragte uns, welche Möglichkeiten er habe, seine Kosten für das Heizen beziehungsweise für die Warmwasserbereitung zu minimieren. Wir rieten ihm dazu, seine Anlage um eine solare Trinkwassererwärmung zu erweitern. Aus Platzgründen hieß es also: Der vorhandene Speicher bleibt und dient nun auch als Solarspeicher.

Wie das geht?
Das funktioniert natürlich nur mit dem AquaSystem von Paradigma. Das System arbeitet mit Leitungswasser im Solarkreis. Die Solaranlage arbeitet dann mit einem Vakuum- Röhren- Kollektor, der wie ein zweiter Heizkessel parallel in den vorhandenen Warmwasserkreis integriert wird. Das klingt nach komplizierter Technik, jedoch wird alles durch ein schlaues Köpfchen in der Solarsteuerung gesteuert. Zurücklehnen und einfach mit sonnengewärmtem Trinkwasser baden und duschen ist jetzt möglich.

Der Staat hilft
Auch diese Solaranlage wird gefördert, so erhält man beispielsweise für eine Solaranlage, die zur Trinkwassererwärmung genutzt wird, vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA, www.bafa.de) einen Zuschuss, der nicht zu verachten ist: Zur Zeit sind das 60,- Euro pro Quadratmeter Brutto- Kollektorfläche, mindestens aber 410,- Euro. Das ist doch was! Das Programm des BAFA nennt sich Marktanreizprogramm. Es soll im nächsten Jahr sogar noch aufgestockt werden.

Kontakt und Beratung
Gerne stehen wir für Sie bereit und beraten Sie auch über eine Neuerstellung einer Solaranlage in Ihrem Hause. Wollen Sie mal so eine Anlage sehen, dann besuchen Sie auch mal unsere Ausstellungsanlage in unseren Räumen, die hier mit einer solaren Heizungsunterstützung und Trinkwassererwärmung in Kombination mit einer Holzpellet(s)- Heizungsanlage ausgestattet ist, gern zeigen wir Ihnen aber auch eine solare Trinkwassererwärmung in unseren Räumen.

 

Fernwärme kann mit Solarenergie kombiniert werden!



Die Kombination einer einer Fernwärmeanlage mit Sonnenenergie ist nicht möglich? Diese Information ist mittlerweile nicht oder zumindest häufig nicht mehr zeitgemäß. Davon hat ein Kunde in Lübeck- Brandenbaum profitiert; vielleicht werden fortan mehrer Nutzer der Fernwärme davon angeregt, etwas zu tun.

Neuer Speicher und schon kann losgehen
Es gibt unterschiedliche Fernwärmesysteme, bei dem System, das bei unserem Kunden zum Einsatz kam, wurde ein neuer Speicher notwendig. Dieser bildet jetzt das "Auffangbecken" für die Energie aus der Nutzung der Sonne, bevorratet aber gleichermaßen die Energie aus der Fernwärme, die durch die Ernte des Sonnenlichts jetzt seltener gebraucht wird.


Sonnenkollektor
Der Sonnen- oder Solarkollektor ist ein unverzichtbares Kernstück dieser Anlage. In unserem Fall ist er übrigens als ein Vakuum- Röhrenkollektor ausgeführt worden; dieser Kollektor arbeitet in etwa wie eine Thermoskanne, er hält durch das Vakuum länger warm, und das sogar im Winter.

AquaSystem
Das AquaSystem ist eine besondere Wahl für die bestehende Anlage, hier muss in der Regel nicht sehr viel umgebaut werden, die vorhandenen Komponenten werden einfach weitergenutzt, gerade dann, wenn der Speicher schon einen zweiten Wärmetauscher hat. Ansonsten bietet das AquaSystem weitere Vorteile, denn nur dieses System nutzt zum Beispiel die Tatsache aus, dass Wasser nicht so dickflüssig ist wie ein Frostschutzmittel.

Genial einfach- Der Mixautomat
Elektrische Energie ist teuer, das wird uns immer wieder vor Augen geführt. Wer eine Solaranlage zur Trinkwassererwärmung nutzt, kann zum Beispiel das Wasser für die Waschmaschine oder auch die Geschirrspülmaschine bereits durch die kostenlos bereitgestellte Sonnenenergie vorheizen lassen und dann in seinem Haushalts- Waschgerät über den Mischautomaten zur Verfügung stellen. Sehen Sie sich das Bild einfach an, es erklärt die Funktion schon selbst.

Die staatliche Förderung bleibt bestehen
Weiterhin werden Investitionen in Solaranlagen gefördert. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA, im Internet unter www.bafa.de) gibt dafür bares Geld.

Informationen erwünscht?
Sie wollen mehr wissen über den Einbau einer solchen Anlage? Wir informieren Sie gern.