14 Dezember 2008

 

Holzpellets zum Heizen und Sonnenenergienutzung in Lübeck



Heizöl ist ein Spekulationsgut, das merkt man gerade mal wieder sehr stark. Da der Gaspreis an den Preis von Heizöl gekoppelt ist, gilt es leider ähnlich auch für Erdgas. Darum dachte unser Kunde sich, es müsse doch Alternativen geben, um unabhängiger vom Heizöl oder Erdgas zu werden, wir boten sie ihm.

Anlage in Lübeck- Schönböcken
Man sollte hierbei erwähnen, dass der Kunde einen Gasanschluss besitzt, die vorhandene Heizungsanlage ist noch gar nicht alt gewesen. Er konnte diese aber gut verkaufen.
Wir hatten dem Kunden im Vorwege eine solche Anlage in unser Werkstatt- Showanlage vorgestellt. Nach einer Überlegungsphase hat sich der Kunde dann für diese Anlage entschieden.

Solar- Hier gibt es keinen Ost- West- Konflikt
Das Wohnhaus des Kunden ist so ausgestattet, dass der First in einer Nord- Süd- Achse verläuft und dadurch eine Dachseite nach Osten und eine nach Wesen zeigt.
Eine Solaranlage für diesen Zweck nennt sich Ost- West- Anlage. Die Morgensonne wird mit dem Kollektor auf der Ostseite des Hauses eingefangen, später erkennt dann die Regelung, dass es an der Zeit ist, die Energie des anderen Kollektors zu speichern. Das klappt natürlich alles automatisiert.
So kann die Sonne bis in die späten Stunden genutzt werden.

Warum wir fast ausschließlich Vakuum- Röhrenkollektoren einsetzen
Ein Vakuum- Röhrenkollektor wird auch als Ganzjahreskollektor bezeichnet. Besonders bei seinem Einsatz als Kollektor für eine Heizungsunterstützung (incl WW- Bereitung), wie es hier der Fall ist, ist das System einem Flachkollektor vom Ertrag her überlegen. Ein Vakuum- Röhrenkollektor ist mit eier Thermoskanne vergleichbar, die Isolierfunktion deutlich überlegen.
Wer darüber genaue Informationen wünscht, lese das auch im Fachbericht nach, der als PDF- Datei in den letzten Monaten auf unserer Homepage zum Download angeboten wird.

Das AquaSystem in der Solaranlage
Wie es der Name schon vermuten lässt, arbeitet das Solarsystem mit Wasser. Es kann auf Frostschutzmittel herkömmlicher Solaranlagen verzichtet werden. Die Frostschutzfunktion übernimmt dann eine Funktion der Solarregelung. Wasser als Wärmeträgermedium bietet eine ganze Reihe Vorteile, die nicht uninteressant sind und darum auch einmal vorgestellt werden sollen. So ist zum Beispiel die Wärmekapazität überlegen, es geht so zu sagen mehr Energie rein, kann mehr Energie gepeichert werden.
Sehr erwähnenswert ist natürlich auch die die Verfügbarkeit des Trinkwassers, das Trinkwasser steht in größerem Maße zur Verfügung und auch die Entsorgung bietet gar kein Problem.
Darüber hinaus ist auch die thermische Belastbarkeit reinen Trinkwassers sehr viel besser als bei Frostschutzmittel. Stillstand einer Solaranlage ist etwas ganz natürliches. Bei Frostschutzmittel kann es dann im Laufe der Zeit zu einem chemischen Prozess kommen, denn dann wird diese Flüssigkeit u. U. schwarz und zähflüssig.

Die Holz- Pelletsanlage
Die Holz- Pelletsheizung ersetzt die bisherige Gasheizung. Der Heizungskessel soll natürlich so arbeiten, dass er möglichst so bequem zu bedienen ist wie ein Gaskessel. Wo soll der Brennstoff gelagert werden? Diese Frage ist natürlich eine berechtigte Frage. Es wurde in diesem Fall ein Gewebe- Sacksilo eingesetzt.
Häufig wird von Kunden die Frage gestellt, warum Holzpellets einen Vorteil für die Umwelt und das Klima bringen, diese Frage ist begründet und wird darum auch an dieser Stelle erklärt. Der Brennstoff Holz hat eine kohlendioxidneutrale Verbrennung. Das bedeutet, das nur die Menge an Kohlendioxid an die Atmosphäre abgegeben wird, die während der Wachstumsphase in gleicher Menge aufgenommen wurde. Der Physiker spricht hier übrigens von einer Äquivalenz beim Kohlendioxid, vorstellen kann man sich dies auch wie eine Waage, die genau austariert ist.
Aber wieder zurück zur Praxis: Die Pellets gelangen von dem Lager mit einer Förderschnecke vom Gewebesilo zum Holzpelletskessel. Dort werden sie in einen Unterschubbrenner gefördert und dort entzündet hier geben sie dann die Energie ab, die in ihnen gespeichert ist.

Den Schornstein, den Sie auf dem Bild sehen, wurde von uns für die Holzpelletsheizungsanlage gebaut.
In einem Kilogramm Holzpellets ist übrigens die Menge an Energie gebunden, die in einem halben Liter Heizöl und einem halben Kubikmeter Erdgas gebunden sind.

BAFA fördert
Das Bundesamt für Wiktschaft und Ausfuhrkontrolle fördert die Anlagenteile Solarenergie und Holzpellets. Dieses gilt sogar über das Jahr 2008 hinaus. Sie können sich dort auch im Internet genau informieren... www.bafa.de... Die Förderprogramme sind so attraktiv, dass die Entscheidung für ein solches System zwar nicht von der Förderung abhängig gemacht werden sollte, diese unterstützt Sie aber bei der Investition. Förderung und Finanzierung ist auch ein Thema der Kreditanstalt für Wiederaufbau (www.kfw.de)

Informieren Sie sich
Der Weg zu einer neuen Heizungsanlage gehört von Anfang bis Ende in die Hand eines Fachmanns, das bedeutet für Sie, dass wir Unterstützung in allen Bereichen leisten und Sie nicht im Regen stehen lassen. Fragen Sie also uns...







<< Home