30 April 2008

 

Richtig gesparheiztschont!

Neues aus Lübeck- St. Gertrud

Gesparheiztschont: Nun- das ist ein Kunstwort, das mir soeben einfiel. Es sagt aber genau das aus, was ein Eigentümer einer modernen Heizung macht: Sparen beim Heizen und dabei wird auch noch die Umwelt geschont. Hierfür hab ich gleich einmal ein Beispiel parat, das hier nicht ungenannt bleiben soll.


Heizen mit Erdgas- Brennwerttechnik und Solarenergie
Die Nutzer dieser Heiztechnik entschied sich für den Einsatz einer effektiven Technik: Die Gas- Brennwerttechnik mit einem hohen Jahresnutzungsgrad findet hier Anwendung. Doch damit nicht genug. Er entschied sich für die Nutzung der Sonnenenergie. Ein Vakuum- Röhrenkollektor fängt dort die nötige Energie ein, die die Trinkwassererwärmung und die Heizung unterstützt.








Darf´s denn noch etwas mehr sein?
Das reichte dem Kunden aber noch nicht; er ließ sich noch einen Kaminofen einbauen und in das bestehende System einbinden. Hier wurde erst gerade kürzlich eine Modifikation vorgenommen und ein Speicher des Herstellers Capito eingesetzt, der jetzt in besonderem Maße die Energie des Kaminofens bevorratet. Er lässt dabei die Wärme des Kaminofens nicht einfach in den Raum verpuffen, ein Großteil der Wärme wird vom Speicher aufgenommen, um dann im Anschluss nach Bedarf in die Heizkörper verteilt zu werden oder für die Trinkwassererwärmung genutzt zu werden. Eine sinnvolle Entscheidung; Holz ist ein kohlendioxidneutraler Brennstoff.

Sparsam gepumpt
Die Energiesparpumpen wurden hier gleich mehrfach eingesetzt, wer viele Pumpen in seinem Heizsystem einsetzt, weil vielleicht mehrere Heizkreise gesondert mit Wärme versorgt werden sollen oder müssen, der fährt mit den Energiesparpumpen (hier Alpha2 von Grundfos) so viel sparsamer als die im Vergleich herkömmlichen Energievernichtern. Bis zu 80 Prozent Stromersparnis ist nicht unwahrscheinlich.
Die Pumpe hat als eine der wenigen Pumpen in der Heiztechnik das Label A. Die Energieeffizienz ist hier also besonders hoch. (Die Dämmschalen für die Pumpen fehlten noch!)



Fragen Sie uns gern
Wenn Sie nun Interesse an einer solchen Heizungsanlage gefunden haben, melden Sie sich gern. Alle Heiztechniken können wir Ihnen in der Regel auch zeigen, somit bleibt Ihnen die berüchtigte Katze im Sack beim Kauf erspart.



<< Home