14 Oktober 2007

 

Fassaden- Solaranlage in Lübeck (Marli- St. Gertrud)

Lübeck...nahe der Wakenitz! Sonne begeistert immer wieder!
Die Heizungsanlage dieser Familie sollte hochmodern sein und nachhaltig dazu beitragen, die laufenden Kosten zu reduzieren und klimaschonend das Haus zu heizen und das Trinkwasser zu erwärmen.


Problem...Wo soll der Kollektor platziert werden?
Wenn keine Dachfläche zur Verfügung steht oder die Himmelsrichtung keinen optimalen Einsatz für die Nutzung der Sonnenenergie zulässt, bietet eine Fassadenlösung eine gute Alternative.
Hierbei werden die Kollektoren direkt an der Fassade befestigt, spezielle Träger sorgen für einen besonders sicheren Halt. Diese Lösung ist nicht nur stabil und sicher, sie wird auch zum Hingucker oder wie man heute neudeutsch sagt, zum Eyecatcher! Diese Kollektorlösung ist mit einer Kollektorfläche von 15 Quadratmetern schon so groß, dass man eine ganze Menge Energie zum Nulltarif einsammeln kann.



Sicher gespeichert
Der abgebildete Heizraum wurde eigens für den neuen Speicher konzipiert; er enthält aber auch die Technik, die das bestehende mit dem neuen Heizungssystem verbindet.
Energie, die aus der Nutzung von Sonnenenergie oder der Nutzung der Energie aus der Erdgas- Brennwerttechnik stammt, wird im Herzstück der Anlage, einem 1000 Liter umfassenden Kombinationsspeicher mit Schichtleit- Ladetechnik (Paradigma Optima Aqua) gespeichert. Die Trinkwassererwärmung ist sehr gut gegen Keime gesichert, da das Trinkwasser im Durchlaufprinzip erwärmt wird. Es gibt praktisch kein keine Gefahr mehr mit den bekannten Keimen, den Legionellen (Legionella).



Vakuum- Röhren- Kollektoren
Die Besonderheit dieser Technik ist, dass diese ganzjährig eingesetzt werden kann, und dank der Isolierung, die der Thermoskanne gleicht, auch an kälteren Tagen wesentlich weniger Wärmeverluste hat als die klassischen Flachkollektoren.

Durch die CPC- Parabolspiegeltechnik ist auch eine Sonnenernte an bewölkten Tagen möglich ist.









Erdgas- Brennwerttechnik

Diese Technik macht einen Nutzungsgrad von fast 110 Prozent möglich. Wie das geht? Durch die Nutzung der Kondensationswärme und eine Neubewertung der Energie, die in unserem Erdgas enthalten ist, wird die bisherige Technik als Ausgangsgröße genommen, das ist mathematisch zwar etwas umstritten, führt aber zur Veredlung der alten Technik, die sonst wesentlich schlechter dastehen würde. (mehr Infos? unterer/oberer Heizwert von Erdgas)
Die Kondensation der Abgase erfolgt in einem dafür konzipierten Wärmetauscher, der die Wärme dann nutzbar macht. In dem hier eingesetzten Wärmetauscher ist dieser Wärmetauscher mit einer Garantie von 10 Jahren auf der sicheren Seite.










Gut beraten!
Wenn auch sie nun endlich eine Kollektorlösung gefunden haben, die die Probleme mit falsch ausgerichteten Dächern löst, nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf.
Ich bin mir ganz sicher, dass wir für Sie auch in Ihrem Zuhause eine gute Lösung finden werden. So können auch Sie Sonnenenergie für sich nutzen und darüber hinaus eine ganze Menge gegen die klimatischen Veränderungen auf unserem Planeten tun. Wenn Sie auch Wert auf die Schonung Ihres Geldbeutels legen, sind Sie hier auch richtig.




<< Home