01 Juli 2007

 

Frühling lässt sein blaues Band-


-wieder flattern durch die Lüfte... Dieses bekannte Gedicht macht uns glauben, dass wir es mit sauberer Luft, einer intakten Umwelt zutan haben. Damit es so bleibt (oder wieder ein wenig verbessert wird...) und wir auch weiterhin unbeschwert leben können, setzen wir mit unseren Kunden zusammen unbeirrbar Zeichen. Auf die Gefahr hin, dass Sie es vielleicht schon mal gehört haben: Es geht ja um unseren Planeten!

Mehrfamilienhaus in Lübeck- Sankt Gertrud
Das Wohnhaus beheimatet eine Reihe von Menschen, die auch kleine Schritte beim Klimaschutz schätzen.
Eine Heizungssanierung ist ein nicht unerheblicher Schritt: Wenn diese dann doch um den Bau einer Solaranlage egänzt wird, ist der Effekt noch größer. Die alte Niedertemperatur- Heizung wurde gegen eine moderne Brennwertheizung ersetzt. Diese Technik nutzt die Wärme, die im Abgas enthalten ist, als Kondenswärme mit.



Die Solaranlage
Die Solaranlage besteht aus einem Kollektor, in diesem Falle einem Vakuum- Rörrenkollektor, dem Speicher zum Bevorraten, den Rohrleitungen und der Regelung, die das Zusammenspiel der Komponenten überwacht. Die kostenlose Sonnenwärme wird für die Erwärmung des Trinkwassers benutzt.
Insgesamt ist mit einer beträchtlichen Senkung der Emission von Kohlendioxid zu rechnen.

Wem das Sparen wichtig ist: Eine gute Nachricht für alle Sparfüchse: Es bleibt mehr fürs Leben übrig, weniger Nebenkosten sind zu erwarten.

Damit auch Sie Zeichen setzen können und auch sonnenwarm duschen und baden können, und die neidischen Blicke der Nachbarn einfangen, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir sagen Ihnen gern, welche Möglichkeit der Gestaltung sich für Sie lohnt, wie die größte Entlastung für die Umwelt zu erzielen ist und wie Sie für die neue Solar- oder Heizungsanlage staatlichen Förderungen oder auch Finanzierungen sichern können.




<< Home